Jede Ausgabe von „Po swetu” enthält als festen Bestandteil die deutsch-russische Jugendzeitschrift „Mosty” („Brücken”) oder „Most ty” („Du bist die Brücke”). „Mosty” ist ein Projekt von Jugendlichen für Jugendliche und ermöglicht russischen Muttersprachlern, über ihre Probleme und Wünsche, ihre Vergangenheit und Gegenwart, ihre Erfahrungen und Fortschritte zu berichten. Die Mitglieder der Jugendredaktion wollen die jungen Menschen, die zweisprachig aufwachsen, aber die Sprache ihrer Kindheit oft nur noch sprechen, ermutigen, ihre russische Lesefähigkeit durch interessante Publikationen über von ihnen vorgeschlagene Themen zu bewahren oder wiederzuerwecken. Darüber hinaus bieten „Mosty” und „Po swetu” den jungen Autorinnen und Autoren die Möglichkeit, durch das Schreiben in russischer Sprache gegen das leider verbreitete Phänomen des Nicht-wirklich-Muttersprachlersein anzugehen und so ihre erste Sprachidentität zu festigen. „Mosty” lädt interessierte Jugendliche zur Mitarbeit ein.